Mittwoch, 04.08., Botanischer Garten, 20 Uhr  |   >> TICKETS

Mit Daniel Humair, Samuel Blaser und Heiri Känzig stehen drei Generationen von Schweizer Jazzmusikern auf der Bühne, um völlig gleichberechtigt ihre jeweiligen Erfahrungen und die Freude am gemeinsamen Spiel zu teilen. Blasers robuster Klang und seine Improvisation werden durch den organischen Tumult der Rhythmik von Känzig und Humair umrahmt. Zwischen Atem, Saiten und Sticks, Slides, Holz und Fellen entsteht eine Alchemie, die durch Inspiration und Kreativität den Klang in Momente reiner Poesie verwandelt. Der hinreißend kreative Umgang mit den Themen des alten Jazz führt zu einem höchst spannenden, berührenden, unterhaltsamen, musikalisch breit angelegten und witzigen Interplay, ein hochkreatives, aber faßbares, sehr sinnliches Spiel von hoher Spontaneität, energiegeladen, aber nicht „krachig“. Das äußerst farbige Repertoire reicht von Jazzklassikern aus New Orleans über höchst pfiffig adaptierte altbekannte Schweizerlieder bis hin zu aus dem Moment heraus geschaffenen Spontankompositionen: Musikalisch eine Wundertüte voller Überraschungen.

Daniel Humair – drums
Heiri Känzig – bass
Samuel Blaser – trombone